IPA-Landesgruppe Bayern

Die Landesgruppe Bayern wurde Ende 1955 unter Fritz Stauß und Fritz Kreutz, beide Landpolizeidirektion Oberbayern, ins Leben gerufen und ist seit vielen Jahren schon zur zweitstärksten IPA-Landesgruppe in Deutschland geworden. Die von ihr ausgegangenen Impulse waren sogar für die Gründung eigener Nationaler IPA-Sektionen maßgebend und ihre Aktivitäten ausschlaggebend für den in der weltweiten IPA-Familie errungenen anerkannten Platz und Beliebtheitsgrad.

 

Die IPA-Landesgruppe Bayern ist untergliedert in 30 Verbindungsstellen mit insgesamt ca. 10.000 Mitgliedern und hat derzeit ihren Sitz in Nürnberg.